Depesche 06-08*2019

Depesche 06-08*2019

12,00 

Wüstenbegrünung – und die Lösung wesentlicher Menschheitsprobleme   

48 Seiten, A4, Druckversion (Zeitschrift)
Druck: schwarz/weiß

Artikelnummer: KD19-06-08 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Wie die gesamte Sahara real begrünt werden kann. Möglichkeiten zur Wassergewinnung. 6 Dinge, die man überall tun kann. Verfahren zur Regeneration des Wüstenbodens. Nachhaltige Umkehrung der Wüstenbildung. Traditionelle, alternative und fortschrittlichste Pflanzverfahren. Methoden zur Landminenräumung. Warum sich die Saharabegrünung auf mindestens zehnfache Weise von selbst bezahlen würde. Und warum sie die wesentlichen Probleme der Menschheit lösen würde: CO2, Weltklima, Gletscherschmelze, Ansteigen des Meeresspiegels, Armut, Hunger, sauberes Trinkwasser, Slumbildung, Flüchtlingskrise, Landschwund, Massentierhaltung, Entwicklungshilfe sowie in Deutschland und der EU: Altersarmut, Hartz-IV, Wohnungsnot, „gesättigte Märkte“ u.v.a.

Weitere Inhalte u.a.:
• Wüstenbegrünung von NULL an
• Agroforstwirtschaft und Waldgartenprinzip
• Innovation „made in Germany“: Modulbau-Häuser aus Wüstensand
• Nachhaltige künstliche Bewässerung in Trockenregionen
• Wie Begrünung nicht funktioniert: Spanien, Saudi-Arabien, Libyen, Kasachstan
• Wiederherstellung des natürlichen Regenkreislaufs
• Der größte Süßwasserspeicher der Welt … ausgerechnet unter der Sahara
• Konkrete Finanzierbarkeit der Gesamtbegrünung aller weltweiten Wüsten

Außerdem:
• Angelika Müller, Fakten-Check Impfen „Masern in Wahrheit rückläufig!“ 
• Ermutigende Neuigkeit aus aller Welt in Sachen Naturschutz, Begrünung, Renaturierung

Hier zum Reinlesen